Sie sind hier: Startseite Mitglieder Jim G. Tobias

Jim G. Tobias

 

Kontakt: jimtobias@nurinst.org

 

Jim G. Tobias, freier Journalist und Historiker. Mitbegründer und Leiter des


Nürnberger Institut für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts

Postfach 210312

90121 Nürnberg

Tel. 0911/519 3737
http://www.nurinst.org

 

Forschungsschwerpunkte

  • Jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts
  • Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgungen und ihrer Auswirkungen

 

Aktuelle DP-Projekte

 

Publikationen zum DP-Thema (Auswahl)

  • Der Kibbuz auf dem Streicher-Hof. Zur Geschichte der jüdischen Kollektivfarmen 1945-1948, in: Julius H. Schoeps (Hg.) Menora. Jahrbuch für deutsch-jüdische Geschichte 1998, Bodenheim 1998
  • Vorübergehende Heimat im Land der Täter. Jüdische DP-Camps in Franken 1945-1949, Nürnberg 2002
  • Die jüdischen DP-Kinderlager Pürten (Waldkraiburg) und das Kinderlager Aschau, in: Jim G. Tobias/Peter
    Zinke (Hg.), nurinst 2004. Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte, Nürnberg 2004
  • „Arojs mitn bal cu di tojznter wartnde cuszojer“. Die Fußballvereine und -Ligen der jüdischen Displaced Persons 1946-48, in: Jim G. Tobias/Peter Zinke (Hg.), nurinst 2006. Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte, Nürnberg 2006
  • Sie sind Bürger Israels. Die geheime Rekrutierung jüdischer Soldaten außerhalb von Palästina/Israel, Nürnberg 2007
  • „Wir brauchen dringend Bücher aller Art“. Bibliotheken in den jüdischen Displaced Persons Camps, in: Jim G. Tobias/Peter Zinke (Hg.), nurinst 2010. Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte, Nürnberg 2010
  • Zeilsheim. Eine jüdische Stadt in Frankfurt, Nürnberg 2011
  • „Die Patienten werden das erforderliche Vertrauen nur den jüdischen Ärzten schenken“. Displaced Persons-Hospitäler und Sanatorien in Bayern unter besonderer Berücksichtigung des Krankenhauses in München- Bogenhausen, in: Jim G. Tobias/Nicola Schlichting (Hg.), nurinst 2012. Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte, Nürnberg 2012
  • Jüdische Displaced Persons im Bezirk Bayerisch-Schwaben, in: Peter Fassl/Markwart Herzog/Jim G. Tobias (Hg.), Nach der Shoa, Konstanz 2012
  • Als die Fahne mit dem Davidstern in Dachau wehte. Jüdische Displaced Persons in Stadt und Landkreis Dachau, in: Sybille Steinbacher (Hg.), Transit US-Zone. Überlebende des Holocaust im Bayern der Nachkriegszeit, Göttingen 2013
  • Neue Heimat Down Under. Die Migration jüdischer Displaced Persons nach Australien, Nürnberg 2014
  • „Wegen Lehrbüchern haben wir uns schon einige Male nach Amerika, Erez Israel und England gewendet ...“. Über den Mangel an hebräisch- und jiddischsprachigem Unterrichtsmaterial in den jüdischen Displaced Persons
    Camps der US-Besatzungszone, in: Anne-Katrin Henkel/Thomas Rahe (Hg.), Publizistik in den jüdischen DP- Camps im Nachkriegsdeutschland, Frankfurt/Main 2014
  • Emden, Sengwarden, Jever. Die letzten jüdischen Displaced Persons Camps in der britischen Besatzungszone, in: Rebecca Boehling/Susanne Urban/René Bienert (Hg.) Freilegungen. Displaced Persons - Leben im Transit: Überlebende zwischen Repatriierung, Rehabilitation und Neuanfang, Göttingen 2014
  • mit Nicole Grom: Gabersee und Attel: Wartesäle zur Emigration. Die jüdischen Displaced Persons Camps in Wasserburg 1946-50, Nürnberg 2016
  • „Wajt hert zich noch di zise kinderisze Gezangen“. Die jüdischen Kinderheime Lindenfels und Schwebda Castle, 
    in: Jim G. Tobias/Nicola Schlichting (Hg.), nurinst 2016. Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte, Nürnberg 2016
  • Nach der Shoa - neues jüdisches Leben zwischen Bayreuth und Pegnitz, in: Rainer Hofmann (Hg.), Fürchten, Bangen, Hoffen. Leben um 1945 auf dem Land am Beispiel der Fränkischen Schweiz, Tüchersfeld 2016
  • Hoffnungsträger für Erez Israel. Die Jugend und der Zionismus in den Displaced Persons Camps 1945-1948, in: Sabine Hering u.a. (Hg.), Jüdische Jugendbewegung und soziale Praxis, Frankfurt/Main 2017
  • Fußball in den jüdischen Displaced Persons Camps – mentale Medizin und gelebte zionistische Überzeugung, in: Fußball in der nationalsozialistischen Gesellschaft: Zwischen Anpassung, Ausgrenzung und Verfolgung. Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland 18 (2017) 

TV-Dokumentationen zum DP-Thema

  • Der Kibbuz auf dem Streicher-Hof, 28 Minuten, 1996 (mit Bernd Siegler)
  • Die vergessenen Kinder von Strüth. Ein jüdisches Waisenhaus in Franken, 28 Minuten, 2001
  • Sie sind Bürger Israels. Die geheime Ausbildung von jüdischen Soldaten in Bayern, 28 Minuten, 2003
  • Destination: Down Under. Jüdische Emigration nach Australien 1946-51, 29 Minuten, 2011
  • In den Ruinen von Nürnberg - Jüdische DP-Kinder als Filmstars, 15 Minuten, 2015

 

Sonstige Publikationen (Auswahl)

  • Nakam. Jüdische Rache an NS-Tätern, (mit Peter Zinke), Hamburg 2000
  • Die geheimen Notizen des K. Sakowicz. Dokumente zur Judenvernichtung in Ponary (herausgegeben mit Rachel Margolis), Frankfurt/Main 2005
  • „Ihr Gewissen war rein; sie haben es nie benutzt“. Die Verbrechen der Polizeikompanie Nürnberg, Nürnberg 2005
  • „Unsere Jungens waren hungrig nach Wettspielen“. Der Fußballklub der deutsch-jüdischen Emigrantenzeitung AUFBAU, in: SportZeiten. Sport in Geschichte, Kultur und Gesellschaft 2006, Heft 3
  • Die „Stürmer-Bibliothek“. Ein historischer Exkurs, in: Regine Dehnel (Hg.), Jüdischer Buchbesitz als Raubgut, Frankfurt/Main 2006
  • „... und wir waren Deutsche!“ Jüdische Emigranten erinnern sich, Nürnberg 2009
  • „... zugunsten des Reiches vereinnahmt.“ Die fiskalische „Arisierung“ in Nürnberg – Eine Spurensuche mit Hindernissen, in: Jim G. Tobias/Peter Zinke (Hg.), nurinst 2008. Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte, Nürnberg 2008
  • Die US-Tournee der Fußballmannschaft von Hakoah Wien 1926. Als der Flügelstürmer Alex Neufeld aus Österreich so berühmt war wie der amerikanische Baseballspieler Babe Ruth, in: Jim G. Tobias/Peter Zinke (Hg.), nurinst 2010. Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte, Nürnberg 2010

 

Artikelaktionen