Sie sind hier: Startseite Mitglieder Katja Seybold

Katja Seybold

 

Kontakt: kseybold@gmx.net

 

Katja Seybold, M.A., geb. 1977, Historikerin, Studium der Geschichte und Prähistorischen Archäologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Thema der Magisterarbeit: Lichtenburg. Grundlagen zur Geschichte des Frauen-Konzentrationslagers. Dissertationsvorhaben zum DP-Camp Bergen-Belsen. Wissenschaftliche Tätigkeiten für verschiedene Gedenkstätten, u.a. Mitarbeit an den 2006 und 2007 eröffneten Dauerausstellungen im „Roten Ochse“ in Halle (Saale) und in Bergen-Belsen und an der 2012 realisierten Sonderschau „60 Jahre. Eine Ausstellung zur Geschichte der Gedenkstätte Bergen-Belsen“, zuletzt: Mitarbeit an der 2015 realisierten Sonderschau "Zwischen Harz und Heide. Todesmärsche und Räumungstransporte im April 1945".

 

Forschungsschwerpunkte

  • Das Displaced Persons Camp Bergen-Belsen: Gruppenbildung, Demographie, soziale Differenzierungen
  • "Asoziale", "Berufsverbrecher" und "Sicherungsverwahrte" im KZ Bergen-Belsen
  • Geschichte der Sinti und Roma im Nationalsozialismus und nach Kriegsende

 

Aktuelles DP-Projekt

  • Gruppenbildungen, demografische Entwicklung und soziale Differenzierungen im polnischen und jüdischen DP-Camp Bergen-Belsen 1945-1950 (=Dissertationsvorhaben)

 

Publikationen zum DP-Thema

  • Das jüdische DP-Camp Bergen-Belsen. Gruppenbildung innerhalb einer Schicksalsgemeinschaft, in: Habbo Knoch/Thomas Rahe (Hg.), Bergen-Belsen. Neue Forschungen 2, Göttingen 2014, S. 177-205

 

Sonstige Publikationen

  • mit Martina Staats: »In Auschwitz vergast, bis heute verfolgt« – Gedenkfeier und Großkundgebung in der Gedenkstätte Bergen-Belsen am 27. Oktober 1979 zur Erinnerung an den Völkermord an den Sinti und Roma, in: Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland 14 (2012), S. 156–166
  • mit Thomas Rahe, "Berufsverbrecher", "Sicherungsverwahrte" und "Asoziale" im Konzentrationslager Bergen-Belsen, in: Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland 11 (2009), S. 94–103
  • Ländlicher Protest. Der 17. Juni 1953 in Jessen und Umgebung, in: Hermann-Josef Rupieper (Hg.): "... und das Wichtigste ist doch die Einheit". Der 17. Juni 1953 in den Bezirken Halle und Magdeburg, Münster 2003, S. 140–161
  • mit Janine Doerry/Thomas Kubetzky (Hg.), Das soziale Gedächtnis und die Gemeinschaften der Überlebenden. Bergen-Belsen in vergleichender Perspektive, Göttingen 2014

 

Artikelaktionen